Direkt zum Inhalt

+++ Versandkostenfrei ab 100 Euro Weinkaufswert! +++

Glühwein Cheesecake mit Spekulatiusboden

Glühwein Cheesecake mit Spekulatiusboden

Die Weihnachtszeit verlangt natürlich auch nach weihnachtlichen Rezepten, wie diesem Glühwein Cheesecake mit einem Boden aus Spekulatius. Sieht der nicht mega aus? Wenn euch da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, dann wissen wir auch nicht. Diesmal hat unsere liebe Nicole in ihrer eigenen vier Wänden gebacken. Deswegen gibt es diesmal zwar leider keine Videoanleitung auf unserem Instagram-Kanal. Aber zumindest das Rezept hier auf dem Blog. 

Für den Glühwein-Cheesecake benötigt ihr folgende Zutaten. 

Zutaten für den Glühwein Cheesecake

Für den Boden: 

  • 200 g Spekulatius
  • ca. 60 g Butter

Für die Creme:

  • 1000 g Quark (oder Magerquark)
  • 1 Packungen Puddingpulver Vanille
  • etwas abgeriebene Zitrone oder einen Schuss Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier; Größe M
  • 120 g Zucker
  • 100 ml (Pflanzen-)milch

Für den Guss:

  • 250 ml Vinosaurier Glühwein
  • 1 Packung roter Tortenguss

Zubereitung

In einem Gefrierbeutel oder ähnlichem die Spekulatius-Kekse zerdrücken, bis diese sehr fein gebröselt sind. Bei Bedarf kann auch mit einem Hammer nachgeholfen werden. Währenddessen schon einmal die Butter in einem Topf schmelzen und dann beides zu einem Teig verarbeiten. 

Eine Springform (26 cm) fetten und mit der Spekulatiusmasse einen Boden in die Form drücken. Beiseite stellen.

Für den Cheesecake werden alle Zutaten mit einem Schneebesen oder Handrührgerät (wesentlich schneller) zu einer homogenen Masse verrühren und anschließend auf dem Spekulatius-Boden verteilen. 

Im vorgeheizten Backofen wird der Glühwein Cheesecake nun ca.1 Stunde bei 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze gebacken. Den Ofen ausschalten und den Cheesecake bei geöffneter Ofentür noch 5 bis 10 Minuten nachbacken lassen. Anschließend herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Für das Glühwein Topping wird nun etwas kalter Glühwein mit dem Tortenguss verrührt. Der Rest wird in einem Topf erhitzt. Dann den angerührten Guss hinzugeben und unter Rühren aufkochen. Direkt nach dem Kochen auf dem Käsekuchen verteilen und vollständig auskühlen lassen. 

Wer es besonders schön haben möchte, wie Nicole, garniert den Kuchen noch mit Rosmarinzweigen und gezuckerten Cranberries.

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Altersüberprüfung

Wenn Sie auf Enter klicken, bestätigen Sie, dass Sie alt genug sind, um Alkohol zu konsumieren.

Suchen

Hauptmenü

Ihr Weinkaufswagen ist im Moment leer.
Weinkauf beginnen