Direkt zum Inhalt
Das Bild zeigt einen Teller mit Burrata im Kirschtomatenbett auf einem Platzdeckchen aus Leder. Dahinter ist leicht verschwommen eine Flasche Vinosaurier grau zu erkennen.

Burrata im Kirschtomatenbett mit Grauburgunder

An besonders heißen Tagen ist uns manchmal gar nicht nach einer riesen Kochzeremonie zumute. Deswegen gab es dieses Mal ein simples aber absolut leckeres Gericht, welches perfekt zu einem Weißwein passt: Burrata im Kirschtomatenbett. Die perfekte Mischung aus warm und kalt, deftig und dennoch nicht schwer im Magen liegend. 

Das Gericht wurde in einem tiefen Teller angerichtet und steht auf einem Platzset aus Leder. Rechts dahinter steht eine Flasche Vinosaurier Grau und rechts daneben ein halbvolles Glas Wein.

Dazu gab es diesmal unseren Vinosaurier grau, unseren Grauburgunder. Denn Weißwein mögen wir bei hohen Temperaturen irgendwie auch lieber. Frisch aus dem Kühlschrank - einfach nur Bombe. Den Grauburgunder haben wir ausgewählt, weil Tomaten viel Säure haben und das braucht einen geschmeidigen Gegenpart.

Der graue Vinosaurier puffert die Säure wunderbar ab und ist dabei völlig unaufdringlich, sodass der Geschmack der feinen Burrata nicht überdeckt wird.

Wir wünschen viel Freude beim Nachkochen!

Zutaten

  • 50 Gramm Pinienkerne
  • 800 Gramm (bunte) Kirschtomaten
  • 4 Schalotten
  • 4 x 100 g Burrata
  • frischer Oregano
  • frisches Basilikum
  • Zucker
  • Balsamico bianco
  • Salz Pfeffer

Zubereitung

Die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne rösten bis diese den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben und anschließend in eine kleine Schüssel füllen. Während die Pinienkerne abkühlen, werden die Kirschtomaten gewaschen und in Hälften geschnitten. Anschließend die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. 

In der Pfanne, die auch schon für die Röstung der Pinienkerne verwendet wurde nun etwas Olivenöl erhitzen. Achtung: Hier darauf achten, dass sich das Olivenöl auch wirklich zum Erhitzen eignet. Meist gibt es dazu einen Hinweis auf der Verpackungen. Nun die Zwiebeln im Öl erhitzen bis diese schön glasig sind. Nun die Kirschtomaten hinzugeben und etwas zerkochen lassen.

Wenn die Kirschtomaten etwas Wasser gelassen haben, werden etwa zwei Teelöffel Zucker dazugegeben. Die Zwiebel-Tomaten-Mischung sollte nun etwas karamellisieren. Für die Würze wird dann alles mit vier Esslöffeln weißem Balsamicoessig (Balsamico bianco oder blanco) abgelöscht und nach Belieben mit Salz und Pfeffer gewürzt. 

Robert trägt ein schwarzes T-Shirt mit dem Vinosaurier-Logo und lächelt in die Kamera. In der rechten Hand hält er ein Glas Wein in der rechten Hand den Teller mit dem angerichteten Burrata im Tomatenbett.

Die Tomaten auf vier tiefe Teller verteilen und jeweils eine Burrata ins Tomatenbett setzen. Anschließend mit den vorbereiteten Pinienkernen, frischem Oregano, frischem Basilikum und einem Schuss Olivenöl garnieren. 

Ein großes Glas Vinosaurier grau einschenken und genießen. 

Weitere Rezeptideen wie zum Beispiel Spaghetti Bolognese mit Cabernet Sauvignon oder Frosés sind im Blog zu finden. 

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Altersüberprüfung

Wenn Sie auf Enter klicken, bestätigen Sie, dass Sie alt genug sind, um Alkohol zu konsumieren.

Suchen

Hauptmenü

Weinkaufswagen

Ihr Weinkaufswagen ist im Moment leer.
Weinkauf beginnen