Direkt zum Inhalt
Das Bild zeigt ein Risotto, das mit Petersilie garniert wurde. Es ist in einem tiefen Teller angerichtet. Darunter ein Platzset aus Leder. Rechts neben dem Teller liegt Besteck und eine Serviette.

Fenchelrisotto mit Salsiccia und Weißwein

Der September ist da, der Herbst nicht mehr weit und wir hatten Lust auf Seelenfutter. Deftig, warm und würzig sollte es sein. Da kamen wir auf ein leckeres Fenchelrisotto mit Salciccia und Weißwein. Viele drücken sich ja wegen des Aufwands davor, Risotto selbst zu machen. Es ging aber ehrlich gesagt erstaunlich einfach. Man muss nur sehr aufmerksam sein, zugegeben. Wie immer hat Robert gekocht und das ganze Team gegessen. Dazu gab es Rotwein.

Robert trägt ein schwarzes Poloshirt. Er lächelt in die Kamera. Aus Perspektive des Betrachters hält er in der rechten Hand das Risotto, in der linken Hand ein Glas Rotwein.

Zutaten

  • 500 g Risotto Reis
  • 400 g Salsiccia 
  • Gemüsebrühe
  • ein Fenchel
  • Grana Padano am Stück oder bereits gerieben
  • ein bis zwei Zwiebeln
  • Vinosaurier Weiß, Weißburgunder
  • etwas Butter,
  • etwas frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Zu Beginn müssen etwa zwei Liter Gemüsebrühe nach Anleitung in einem Messbecher zubereitet und zur Seite gestellt werden. Während diese zieht, geht es mit den Vorbereitungen weiter. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und auch den Fenchel entweder fein hacken oder nach Belieben in größere Stücke schneiden. Nun geht es um die Wurst. Da die Salsiccia eigentlich wie eine Bratwurst ist, muss sie zunächst aus dem Darm geholt werden. Anschließend wird sie mit einer Gabel zerdrückt um ein grobes Brät zu erhalten. 

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Salsiccia anbraten. Anschließend auch diese zur späteren Verwendung zur Seite stellen. Nun in einem Topf ebenfalls Olivenöl erhitzen und die Zwiebel anbraten. Sobald diese glasig geworden ist, wird der Risottoreis in den Topf gegeben und kurz mit gebraten. Dann den Fenchel hinzugeben.

Die Reis-Gemüse-Mischung wird nun mit etwa 100 ml Vinosaurier Weiß abgelöscht. Das entspricht einem kräftigen Schluck. Während der Weißwein kurz einköchelt, die Gemüsebrühe zur Hand nehmen und einen Schwung in den Topf gießen. Wenn der Reis die Brühe fast vollständig aufgenommen hat, kommt wieder ein Schluck Brühe in den Topf. Dieser Schritt wird wiederholt bis das Risotto bissfest ist. Gerne zwischen durch immer wieder probieren.

Sobald diese erreicht ist, wird die bereits fertig angebratene Salsiccia in das Risotto gegeben.

Nun ist der Zeitpunkt für Gewürze gekommen. Das Risotto wird mit Salz, Pfeffer, Grana Padano und einem Stück Butter abgeschmeckt. Ganz am Ende wird die Salsiccia in den Topf gegeben und vorsichtig untergerührt. Bei Bedarf kann mit der Gemüsebrühe noch etwas nachjustiert werden, sollte das Risotto zu dick sein. Unser Risotto mit Fenchel und Salsiccia haben wir in tiefen Teller serviert und mit Petersilie graniert. Zum Trinken gab es einen trockenen Rotwein. In unserem Fall haben wir den Syrah, Vinosaurier Rot, ausgesucht. Da dieser aufgrund seiner Säurestruktur einfach gut zu der deftigen Salsiccia gepasst hat.

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Altersüberprüfung

Wenn Sie auf Enter klicken, bestätigen Sie, dass Sie alt genug sind, um Alkohol zu konsumieren.

Suchen

Hauptmenü

Weinkaufswagen

Ihr Weinkaufswagen ist im Moment leer.
Weinkauf beginnen